Rechtsanwältin

(Bundesrepublik Deutschland)

Dorothea Müller-Christmann

„Ich will für Sie nicht nur tun, was ich kann, ich will auch können, was ich tue.“
Dorothea Müller-Christmann

Deswegen habe ich ganz bewusst die Entscheidung getroffen, für Sie in Beratung und Vertretung nicht über die gesamte Bandbreite aller Rechtsgebiete tätig zu sein, sondern mich zu spezialisieren, denn:

„Wer Großes will, muss sich beschränken“

Das ist der Grund, warum ich seit über 20 Jahren schwerpunktmäßig und in den letzten Jahren ausschließlich auf dem Gebiet des Familienrechts und jetzt auch wieder auf dem Gebiet des Erbrechts arbeite. Ich konzentriere mich damit zu Ihrem Vorteil und zu Ihrem Nutzen nur auf die Rechtsgebiete der von mir geführten und angestrebten Fachanwaltschaften Familien- und Erbrecht.

Fachanwältin für Familienrecht:

Anwälte mit der Zusatzbezeichnung „Fachanwalt für“ müssen im jeweiligen Fachgebiet bereits über eine mindestens dreijährige Berufserfahrung verfügen und zusätzlich der für sie zuständigen Rechtsanwaltskammer ihre höhere Qualifikation durch besondere Prüfungen nachweisen.

Logo

Nach der Zulassung zum Fachanwalt führen die Rechtsanwaltskammern regelmäßig jährliche Qualitätskontrollen durch. Die Zusatzqualifikation „Fachanwalt“ muss durch den regelmäßigen Besuch von Fortbildungsveranstaltungen, die der Kammer gegenüber nachzuweisen sind, auf dem neuesten Stand gehalten werden. Sollte dieser Nachweis nicht turnusgemäß erfolgen, wird die Zusatzqualifikation aberkannt.

Die Rechtsanwaltskammer bestätigt die besuchten Fortbildungsveranstaltungen ausschnittsweise durch die Erteilung eines jährlichen Fortbildungszertifikats des Deutschen Anwaltsvereins (DAV), das sie hier einsehen können.


Fachanwaltsbezeichnung:

Logo

Biografie:


Mitgliedschaften: